Gemeinschafts-Gruppe

nach Scott Peck

 

Seit Dezember 2018 findet hier regelmäßig eine Scott-Peck-Gruppe statt.

Wir befassen uns mit Fragen um Gemeinschaft, Zusammenleben, Heilung, Selbsterkenntnis und jenen Anliegen, die wir persönlich mitbringen.

Die Absicht richtet sich auf ein gemeinsames Leben.

Termine:

14-tägig, mittwochs, 19.30-22.30h,

in Remmingsheim-Neustetten

Information und Anmeldung bitte unter info(at)ts-z.de oder

0 74 72 - 96 25 37

 

 

 

 

 

Gemeinschaftsbildung

 

Wir brauchen Gemeinschaft. 

Gemeinschaft ist für uns ein zentrales Thema. Wenn Liebe und Mitgefühl in einer Gruppe vorherrschen,  spürt man einen besonderen Geist über der Gruppe liegen. Dieser Zustand versetzt eine Gruppe in die Lage, Konsens untereinander herzustellen und gemeinsam Herausforderungen zu bewältigen.

Dieser Gemeinschaftsgeist ist uns Menschen verloren gegangen.

Gemeinschaft kann man nicht machen. Erst ist der "Gemeinschaftsgeist" zu wecken - in sich und in einer Gruppe. Es ist eigentlich mehr ein Gefühl, eine innere Zugehörigkeit.

Warum gibt es dies so selten bei uns?

Und, noch wichtiger: Wie kann ich dieses Gefühl in mir errichten?

 

 

 

Was brauche ich, um gemeinschaftsfähig zu sein?

Worauf gründet eine authentische lebendige Gemeinschaft?

Was ist nötig, um mich ganz konkret einlassen zu können?

Was kommt nach der "Pseudo-Freundlichkeit", die in den meisten Beziehungen vorherrscht? Und: Wie kann ich die anstehenden Auseinandersetzungen konstruktiv bewältigen?

(Wie) Kann man jeden Menschen lieben?

Was ist Liebe überhaupt?